Eisenbahn in Deutschland
Deutsche Bundesbahn
VT 115

Dschibuti
22.04.1985
Block 115 mit Mi.-Nr. 440

150 Jahre deutsche Eisenbahn

Der Adler

DB 403 (IC)

DRG 44 und 50

DB VT 115


Der Trans Europ Expess der DB ist als siebenteiliger Diesel-Triebzug vom Bundesbahnzentralamt in München zusammen mit MAN, LHB und Wegmann für den internationalen Schnellverkehr entwickelt worden. Ein TEE besteht in der Regel aus je einem Maschinenwagen an den Zugenden und aus fünf Mittelwagen mit unterschiedlicher Einrichtung. In den Maschinenwagen befinden sich nur Diensträume, in den Mittelwagen die Fahrgasträume, die Küche und der Speiseraum. Außer dem Fahrmotor wurde in jeden Maschinenwagen auch noch ein Hilfsdiesel mit einer Leistung von 296 PS eingebaut. Untergestellt und Kastengerippe der Fahrzeuge sind als selbsttragende, verwindungssteife Röhre in kombinierter Spanten- und Schalenbauweise in Leichtmetall-Stahl-Verbundbauart ausgeführt. Die Energieversorgung wurde so ausgelegt, daß auch zehnteilige Züge gebildet werden können. Nach dem Neuen Nummernschema wurden die Triebwagen später als 601 geführt. Im Jahre 1970 stattete die DB vier Triebköpfe mit Gasturbinen aus. Sie erhalten die Bezeichnung 602. Es konnte zwar eine höhere Geschwindigkeit von 160 km/h erreicht werden, jedoch verursachten die Gasturbinen doppelt so hohe Kosten wie die Dieselmotoren. Hinzu kamen technische Probleme im Winterbetrieb. Später, bei der Einführung der zweiten Wagenklasse in den IC, wurden die Züge ausgemustert.


Kambodscha
1989
Mi.-Nr. 1011

Schienenfahzeuge

601 als TEE

Laos
30.06.1991
Mi.-Nr. 1275 aus Block 139

ESPAMER '91

601 als InterCity
Bogenbrücke

Zentralafrika
11.03.1999
Mi.-Nr. 2198

Lokomotiven aus aller Welt

601 als TEE

Bhutan
21.07.1999
Mi.-Nr. 1830 aus Kleinbogen

Eisenbahnen aus aller Welt

601 als InterCity

Senegal
23.07.1999
Mi.-Nr. 1752

Verkehrsmittel

VT 601 als TEE

Kongo (Brazzaville)
10.12.1999
Mi.-Nr. 1689

Lokomotiven aus aller Welt

601 als TEE

Zentralafrika
25.01.2000
Mi.-Nr. 2388 aus Kleinbogen

Lokomotiven aus aller Welt

601 als TEE

Zentralafrika
25.01.2000
Mi.-Nr. 2389 aus Kleinbogen

Lokomotiven aus aller Welt

601 als IC

Dschibuti
28.04.2000
Mi.-Nr. 710 aus Kleinbogen

Lokomotiven aus aller Welt

601 als TEE

Zwinger Dresden


Grenada
Carriacou & Petite Martinique
13.06.2000
Mi.-Nr. 3263

Eisenbahnen aus aller Welt

 

Liberia
10.07.2000
Mi.-Nr. 2808 aus Block 252

Historische Eisenbahn

 

Grenada
05.09.2000
Mi.-Nr. 4337 aus Block 573

Lokomotiven aus aller Welt

601 als TEE Parsifal

Gabun
10.12.2000
Kleinbogen mit Mi.-Nr. 1529 - 1534

Lokomotiven aus aller Welt

601 als TEE

Gabun
10.12.2000
Mi.-Nr. 1547

Lokomotiven aus aller Welt

601 als TEE

Guinea
08.06.2001
Block 651
mit Mi.-Nr. 3127

Lokomotiven aus aller Welt

VT 11
QJ (China)

Guinea
08.06.2001
Mi.-Nr. 3128 aus Block 652

Lokomotiven aus aller Welt

 

Liberia
01.09.2001
Mi.-Nr. 3885

Eisenbahnen der Welt (III)

 

Gambia
2003
Mi.-Nr. 5111 aus Kleinbogen

Eisenbahnen

601 als IC

Guinea-Bissau
25.09.2006
Mi.-Nr. 3366 aus Kleinbogen

Verkehrsmittel

602 als TEE

Guinea-Bissau
25.09.2006
Block 562 mit Mi.-Nr. 3383

Verkehrsmittel

"Rocket"
Baureihe 42
TGV-Atlantik
Baureihe 0
Eurostar
Baureihe 602
Baureihe ETR 500
Baureihe 401
TGV-PSE

Deutschland
05.10.2006
Mi.-Nr. 2562

Für die Wohlfahrtspflege

Baureihe VT 115
Trans-Europ-Expreß

Hohenzollernbrücke


Cuba
02.11.2006
Mi.-Nr. 4866

BELGICA '06

Baureihe 601 (TEE)
DB
TGV-PSE
SNCF

Belgien
- Eisenbahnpaketmarke
09.10.2007
aus Block

Trans-Europ-Express

VT 115
Bahnhof Brüssel-Nord
Reisende

Technische Daten
Gesellschaft DB
Hersteller MAN/LHB/Wegmann
Achsfolge 2'B'+2'2'+2'2'+2'2'+2'2'+2'2'+2'B'
Spurweite 1.435 mm
Gattung Dü+Aü+WRy+ARy+Ay+Aü+Dü
Leistung 2 x 1.100 PS
Antrieb hydraulisch
Treibrad-Ø 970 mm
Länge 130.720 mm
Gewicht 214 t
Achslast 18,0 Mp
Sitzplätze gesamt 122 + 46
Geschwindigkeit 140/160 km/h
Baujahr 1957

Weitere Marken mit gleichem Motiv (nicht in meiner Sammlung):

Block liegt mir nicht vor Burkina Faso
14.03.1986
Block 120 mit Mi.-Nr. 1086

Eisenbahnwesen

ICE

unbek. Diesellokomoitve

601 als Ferienexpreß